Umgang mit schwierigen Patienten und Angehörigen - TEIL 2


Public cible

Jeder interessierte Gesundheitsberufler


Objectifs généraux

    • Erkennen, dass es unterschiedliche Vorstellungen von schwierigen Patienten gibt
    • Unterschiedliche Kommunikationstechniken, die einen guten Kontakt zum Patienten und dessen Angehörigen ermöglichen, erlernen
    • Fähig sein, Beschwerden effektiv entgegen zu nehmen

Programme général

    Im Klinikalltag gibt es regelmäßig Situationen, die zu Konflikten führen können. Einerseits gibt es viele sinnvolle und nützliche Konflikte, andererseits gibt es auch Konflikte, die die Arbeitsatmosphäre vergiften und noch weit in den Feierabend wirken.

    In diesem Seminar erweitern Ihre MitarbeiterInnen ihr Wissen über Konflikt-entstehung und Konflikteskalation. Sie erlernen einfache Techniken, mit denen sie in Zukunft viele Konflikte lösen oder im Vorfeld vermeiden können.

    Die TeilnehmerInnen lernen konstruktiv Konflikte anzusprechen und lösungs-orientiert mit Beschwerden umzugehen. Sie üben, Gespräche so zu führen, dass sie ihr Ziel erreichen und dabei die Bedürfnisse ihres Gegenübers zu beachten.

     Konfliktentstehung

    • Der eigene Anteil am Konflikt
    • Konfliktdynamik
    • Konflikteskalation
    • Individuelle Konfliktlösungsstrategien
    • Konflikte konstruktiv ansprechen
    • Das Konfliktgespräch
    • Tipps für den Alltag

Méthode de travail

o Einzel- und Gruppenübungen - Plenumsdiskussionen - aktivierende Elemente - Simulationsübungen


Pré-requis

An Teil 1 teilgenommen zu haben


En pratique

Aucune session pour cette formation.

Durée :

2 jours

Horaire :

Début de la formation : 08h30 - Fin de la formation : 16h30 - Durée : 8 heures